Kulturverein Zeißig e.V.

Aktuelle Aktivitäten im Zeißighof

Es hat lange gedauert, bis die Männer vom Kulturverein im Zeißighof mit den geplanten Arbeiten loslegen konnten. Aufgrund der Corona-Pandemie waren einige Wochen lang keine Arbeitseinsätze möglich. Um so erstaunlicher und erfreulicher ist es, dass sie trotz der fehlenden Zeit, so viele Projekte realisiert haben.

Neue Überdachung für den Verkaufsstand:

Das Handwerkerteam um Hans Groba hat den Verkaufsstand im Innenhof runderneuert. Er wurde vergrößert und aus massiven Balken neu aufgebaut, geschliffen und gestrichen. Der Stand ist nun auch komplett bis zur Wand überdacht, so dass das fleißige Verkaufspersonal jedem Wetter trotzen kann.

Neugestaltung der Galerie

Eine Herzensangelegenheit von Hans Groba wurde in die Tat umgesetzt. Direkt über dem Kuhstall wurden neue Dielenbretter und Balken eingezogen. Im vorhandenen Teil der Galerie sind die Dielen abgezogen und neu gestrichen worden. Die Dachbalken wurden grundgereinigt. Somit hat die Galerie jetzt einen kompletten Fußboden und kann als Ausstellungsfläche genutzt werden. Da haben die Männer (die meisten Ü 65) hervorragende Arbeit geleistet. Die Elektroinstallation in dem Gebäudeteil wurde vom langjährigen Vereinsmitglied und Elektroingenieur Joachim Holder ausgeführt. Als zusätzliches Bonbon wurde ein Lichtsystem in der Scheune oben und unten durch Johann Tesche mit Hilfe der Zeißiger Elektrofirma Haink installiert. Dank dem Sponsoring der Versorgungsbetriebe Hoyerswerda GmbH konnte diese moderne Lichtleiste angeschafft werden. Nun können die Ausstellungsexponate ins rechte Licht gerückt werden.

Bei so viel Tatendrang fiel sogar noch eine neu gezimmerte Bank für den Zeißighof ab.

Frauenpower beim Großreinemachen

Wie sagt das Sprichwort so schön: „Wo gehobelt wird, da fallen Späne!“ Und nun kamen die Frauen vom Kulturverein zum Zuge – es musste geputzt werden. Katrin Ludwig nahm sich der Organisation des Reinigungsteams an und bat über die WhatsApp-Gruppe um Mithilfe. Ruckzuck hatte sie die Mannschaft zusammen.

Der Kreativraum wurde von den Damen der Keramikabteilung auf Vordermann gebracht. Die Galerie wurde gewienert, eingerichtet und bereits vorhandene Ausstellungsstücke platziert. Hans Groba hat über die Stiftung für das sorbische Volk Geld für den Kauf von zwei neuen Ausstellungsvitrinen für den Kulturverein organisiert. In den staubdichten Vitrinen werden die wertvollen Hochzeitstrachten ausgestellt.

Die Mitglieder vom Kulturverein, die besonders mit der sorbischen Kultur verwurzelt sind, werden der gesamten Ausstellung den nötigen Feinschliff geben und weitere Exponate zur Verfügung stellen. Bereits jetzt ist schon zu sehen, wie ansprechend es werden wird. Die gute Stube, die Küche, das Backhaus, die Scheune und die kleine Galerie wurden von Staub und Schmutz befreit. Ich kann nur sagen – „Viele Hände – ein schnelles Ende“! Ein großer Dank an alle Helfer und Helferinnen.

Festlegungen zu COVID 19:

Im Hygienekonzept für den Zeißighof ist festgelegt, dass  Veranstaltungen mit maximal 45 Personen im Zeißighof möglich sind. Deshalb findet die Kirmes am 26.09.2020 nicht statt. Wir hoffen sehr, dass wir wenigstens dieses Jahr den Weihnachtsmarkt am 28.11.2020 durchführen können.

Ankündigungen:

In der Galerie über dem Kuhstall entsteht eine Ausstellung sorbisch-evangelischer Trachten, die früher in und um Hoyerswerda getragen wurden. Weiterhin sind wechselnde Ausstellungen regionaler Künstler geplant. Detailierte Informationen zeigt der Veranstaltungsplan.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.