Kulturverein Zeißig e.V.

Zeißiger Hoftheater strapaziert die Lachmuskeln

Nach zweijähriger Pause öffnete am ersten Juli-Wochenende der Zeißighof wieder für alle Theaterfreunde das Tor. Mit der Komödie „Von Männern und Schweinen“ durften die Hobbyschauspieler des Zeißiger Hoftheaters ihre Talente frei entfalten. In drei ausverkauften Vorstellungen am ersten Juli-Wochenende konnten sich rund 250 Zuschauer köstlich amüsieren und einen unterhaltsamen Abend beziehungsweise Nachmittag genießen.

Als schlitzohriger Schweinebauer August konnte Jens Sarodnik buchstäblich die Sau rauslassen, musste sich aber am Ende der geballten Frauenpower von Gitta Lindauer als Bäuerin in einer Doppelrolle sowie ihrer Nachbarin Maria alias Dr. Esther Kretschmer-Nitzsche und der zukünftigen Schwiegertochter Peggy alias Tina Schubert geschlagen geben.

Nach einer vorgetäuschten Blinddarmentzündung schlüpft Gitta Lindauer als Zwillingsschwester Anna in die Rolle der Bäuerin Lene und zeigt dem grobschlächtigen Bauern August alias Jens Sarodnik, der von all dem nichts bemerkt hat, wo es lang geht.

Der ansonsten hitzköpfige Bauer August alis Jens Sarodnik gibt sich reumütig und bewirtet die Frauenrunde mit spürbarem Widerwillen.

Doch neben der Sorge um seine Frau gibt es da noch einige andere Probleme zu lösen:

Da wäre das Grundstück am Knappensee

Bauer August alias Jens Sarodnik jagt die Bürgemeisterin Helga alias Anett Sarodnik vom Hof, da sie ihn permanent bedrängt, sein Grundstück am Knappensee zu verkaufen.

Der Knecht verlangt Urlaub

Bauer August alias Jens Sarodnik ist entsetzt: Sein polnischer Knecht Bolek alias Sebastian Seidel will mit seiner bulgarischen Freundin Anastasia alias Sylvia Grimm bezahlten Urlaub haben. Das wirft ihn vollkommen aus der Bahn.

Doch am Ende gibt es eine versöhliche Lösung und reichlich Applaus von den Zuschauern.

Insgesamt drei Vorstellungenabsolvierten Lars Dienerowitz (Tontechnik), Sebastian Seidel als polnischer Knecht Bolek, Sylvia Grimm als bulgarische Internetbekanntschaft Anastasia, Jens Sarodnik als Bauer August, Anett Sarodnik als Bürgermeisterin Helga, Katrin Pollack (Regie und und Souffleuse) (hintere Reihe von links nach rechts), Dr Esther Kretschmer-Nitzsche als Nachbarin Marie, Gitta Lindauer als Bäuerin in der Doppelrolle als Lene und Anna und Tina Schubert als zukünftige Schwiegertochter Peggy (vorn von links nach rechts).

Neben Katrin Pollack engagierten sich noch Katja Tillich und Tobias Herrmann bei der Vorbereitung der Inszenierung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.