Kulturverein Zeißig e.V.

„Franz im Glück“ begeisterte in Zeißig

Der Saal in der Freiwilligen Feuerwehr Zeißig platzte aus allen Nähten. 85 Zeißiger und Gäste besuchten das „Zeißiger offene Fenster“ des Kulturvereins Zeißig e.V. und waren begeisterte Zuhörer des ehemaligen Wanderburschen und Sorben Franz Zschornack aus Crostwitz. Über die interessanten Ausführungen über seine dreijährige Walz hinaus lernten die Zuhörer auch und vor allem das „Sorbenkind“, wie er von den Wandergesellen genannt wurde, zwischen Fernweh und seiner rührenden Verbundenheit zur Familie und seiner sorbischen Heimat kennen. Beeindruckend war zu erfahren, welchen Reifeprozess Franz Zschornack durch die Freiheit während der Walz erfahren hat. Das führte auch dazu, dass aus dem Schlossergesellen heute ein selbstständiger Meister geworden ist.

Die Zeißiger wünschen ihm wso dobre und sagen herzlich wulki dźak.

 Martin Kasper

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.