Kulturverein Zeißig e.V.

Sommerfest mit vielen Höhepunkten

Gemeinsam mit der Sorbischen Trachtengruppe Seidewinkel und der Kindertanzgruppe aus Seidewinkel gestaltete die Sorbische Volkstanzgruppe Zeißig ein Programm mit traditionellen und selbst choreographierten Tänzen auf der extra vor dem Zeißighof errichteten kleinen Bühne.

Bereits zur Mittagszeit erfreuten die Blechbläser von Kummelbrass die Gäste. Unter ihnen auch die ersten Gratulanten, die dem Verein die Glückwünsche zum 20-jährigen Bestehen des Vereins überbrachten. So übergab der Hoyerswerdaer Oberbürgermeister Stefan Skora einen symbolischen Scheck der Lausitzer Seenland Stiftung über 2.000 € an den Vereinsvorsitzenden Hans Groba. Zu den Gratulanten gehörten auch befreundete Vereine, wie der Njepilahof aus Rohne. Als Präsent hatte der Vereinsvorsitzende Manfred Nickel eine „kudźela“ mitgebracht, eine kunstvoll geschnürte Spindel mit Flachsfasern, die auf dem Spinnrad zu Garn versponnen werden.

Großes Interesse fanden verschiedene Ausstellungen. Im Kuhstall erinnerten 22 Fotocollagen an die vielen Ereignissen des 20-jährigen Bestehens. Im Westflügel zeigte eine neu gestaltete Dauerausstellung hölzernes bäuerliches Gerät und in der Guten Stube waren Trachten und Trachtenteile zu sorbischen Hochzeit zu bewundern.

Karl Lotzenburger aus Schwarzkollm (li) und Horst Pethow aus Zeißig bereichern die Veranstaltungen im Zeißighof regelmäßig mit Gerätschaften des bäuerlichen Handwerks.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.