Kulturverein Zeißig e.V.

Alle Jahre wieder…

Bereits zum 16. Weihnachtsmarkt hatte der Kulturverein am 2. Dezember in den Zeißighof eingeladen. Zu den Höhepunkten gehörte der Auftritt der Kinder des Lutki-Hauses.

Unterstützt von Anke Sachs am Akkordeon hatte Erzieherin Elke Hertel ein abwechslungsreiches Programm mit deutschen und sorbischen Liedern und Gedichten, teilweise spielerisch in lustigen Verkleidungen dargestellt, vorbereitet. So auch bei dem Gedicht von den drei Spatzen im Haselstrauch.

Einen extra Applaus gab es für die ausgelassene Darbietung des Weihnachts-Rocks.

Um sich die Zeit bis zur Ankunft des Weihnachtsmannes zu verkürzen, nutzen die Kinder die Möglichkeit, sich das Märchen „Dornröschen“, aufgeführt vom Puppenbühne der Kulturfabrik Hoyerswerda, anzuschauen, oder sich mit dem Basteln von kleinen Geschenken und dem Verzieren von Plätzchen zu beschäftigen.

Für die Erwachsenen gab es reichlich Gelegenheit zum gemütlichen Plausch bei Glühwein, Bratwurst, selbst gebackenem Kuchen und Plinsen im weihnachtlich geschmückten Zeißighof, in dem der Duft gerösteter Mandeln und die frisch aus dem Holzbackofen gezogenen Brote und Zuckerkuchen vorweihnachtliche Stimmung aufkommen ließen.

Brunhilde Richter, sie begleitete den Weihnachtsmann beim Übergeben kleiner Geschenke an die Kinder, zeigte sich sehr zufrieden mit dem Verlauf und mit der Unterstützung der Jugendlichen am Bratwurststand und vermutete: „Es waren wohl mehr Gäste gekommen als im vergangenen Jahr“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.